This is an example of a HTML caption with a link.

Station Rotbarsch

Der Rotbarsch bietet eine biologische Besonderheit: Die weiblichen Tiere bringen lebende Jungtiere zur Welt. Im Leib der Muttertiere reifen zwischen 50.000 und 250.000 Eier heran, die schließlich als Fischlarven geboren werden. Die Jungfische wachsen sehr langsam heran und werden in einem Alter von etwa 10 Jahren geschlechtsreif. Ein ausgewachsener Rotbarsch kann bis zu 50 Jahren alt werden.

Hochseefischerei

Mag das Fischen mit der Angel bei angenehmen Wetter noch als entspannend und sportlich gelten, so ist die Küsten- und Hochseefischerei harte Knochenarbeit. Die Nord- und Ostsee sind für Deutschland aufgrund ihres Fischreichtums von besonderer Bedeutung. Weitere wichtige Fanggebiete befinden sich nördlich der Azoren, in der Irminger See bei Grönland und in der Baringsee nördlich von Norwegen und Russland. Während einer dreiwöchigen Fahrt auf einem Fischtrawler werden bis zu ca. 200t Fisch gefangen und verarbeitet. Auf Fabrikschiffen, auch „Vollfroster“ genannt, werden bei einer durchschnittlich 60 Tage andauernden Fahrt sogar bis zu 900t Frischfisch direkt auf See verarbeitet.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Kontakt

Geschäftsstelle:

Altenwalder Chaussee 7

27474 Cuxhaven

Tel.: 04721/7216-251

Fax: 04721/7216-261


Die Fischwirtschaftliche Vereinigung Cuxhaven e.V.

Geschäftsstelle:

Altenwalder Chaussee 7

27474 Cuxhaven

Tel.: 04721/7216-251

Fax: 04721/7216-261

 

Kontakt:
Herr Philipp Rademann
Tel.: 04721 7216-255
Fax: 04721 7216-216
Mail: philipp.rademann@stade.ihk.de